Programmieren lernen bei SuperCode? Shapour berät dich über das Kursangebot.

Das ist Shapour. Er ist Bildungsberater bei SuperCode.Wenn du dich für Programmieren interessierst und von einer beruflichen Zukunft als Coder*in träumst, dann bist du bei SuperCode genau richtig – und Shapour kann dir auch sagen warum. Er beantwortet dir alle Fragen zu den Kursen und unterstützt Dich beim Antrag einer Förderung, z. B. durch das Jobcenter oder bei der Chancen eG.

Ich hab mich schon mal mit Shapour zusammengesetzt und wollte von ihm wissen, warum SuperCode die beste Wahl zum Coden lernen ist und was dich erwartet.

Shapour, warum ist SuperCode die beste Wahl, um meine Karriere als Programmiererin zu beginnen?

Dafür habe ich viele Argumente. Ganz wichtig finde ich, dass wir bei SuperCode nicht nur ein Produkt, also einen Kurs, anbieten, sondern den Leuten ne wirkliche Perspektive im Programmieren geben. Das Team von SuperCode hat bereits viel Erfahrung im Bereich digitale Bildung gesammelt und weiß worauf es ankommt – wie man einen richtig guten Kurs auf die Beine stellt und auch, wie man es menschlicher gestalten kann. Mit menschlicher meine ich, dass wir Menschen durch Bildung weiter bringen, die IT Branche mit talentierten und motivierten Menschen versorgen und unser wirtschaftliches Handeln mit dem Gemeinwohl der Gesellschaft in Einklang bringen wollen.

Ein weiterer riesiger Vorteil von SuperCode ist, und Achtung jetzt kommt WEEERBUNG ;), dass wir im Super7000 sitzen. Das Super7000 ist ein Co-Working Space mit verschiedensten Projekten, Startups und Unternehmen. Sobald du hier rein kommst, bist du eigentlich schon mit der Szene vernetzt. Und all diese Leute suchen Programmierer*innen. Man lernt sich hier schnell kennen, keine Scheu, die sind alle total nett. Du kannst dich nach Absprache auch mal dazu setzen und über die Schulter schauen was die machen. So bekommst du einen Eindruck, welche Jobmöglichkeiten es gibt und wie man als Programmierer*in arbeitet. Und wer weiß, vielleicht ist direkt dein neuer Arbeitgeber dabei.

Co-Working im Super7000

Und wenn ich mich für einen Kurs bei SuperCode interessiere, was muss ich dann tun?

Zum Telefon greifen und mich anrufen oder über Facebook, Instagram oder LinkedIn schreiben. Oder du kommst direkt zu einem unserer wöchentlichen kostenfreien Einsteiger-Workshops vorbei. Die Atmosphäre dort ist angenehm und locker, es gibt Snacks und Getränke und du siehst die unterschiedlichsten Menschen mit guter Laune hinter dem Laptop sitzen. In diesem dreistündigen Workshop lernst deine ersten Zeilen in HTML und CSS und erhälst einen generellen Überblick übers Coden. Und du bekommst direkt einen Vorgeschmack, wie es im Kurs sein wird. Die Leute sollen erfahren worum es im Training geht – 1010101010 – manche gehen total darin auf, andere finden das zu trocken. Wenn das nix für dich ist, ist das voll ok, kein Thema, schön dass du da warst und was gelernt hast.

Mit allen, die nach dem Workshop Interesse an einem Kurs haben, vereinbare ich dann einen persönlichen Termin zur Beratung. Da kannst du alle Fragen an mich loswerden, die du hast.

Uns ist es wichtig, dass unsere Teilnehmenden aus Überzeugung mitmachen und nicht, um Ihre Zeit abzusitzen und um irgendetwas zu machen. Das ist den ambitionierten Teilnehmenden gegenüber nicht fair. Daher kommt es leider auch schon mal vor, dass wir den ein oder anderen Interessenten ablehnen müssen.

Ok, eigenmotiviert sollte ich sein. Gibt es sonst noch Kriterien?

Genau, Motivation und die Neugier Neues zu lernen musst du auf jeden Fall mitbringen. Und die Bereitschaft, in den drei Monaten Bootcamp Vollgas zu geben. Wir sind locker drauf und haben Spaß, aber das heißt nicht, dass wir nur Kaffeetrinken. Doch doch, hier geht’s hart zur Sache (smile). Dazu musst du bereit sein. Denn nur so lernst du, worauf es beim Coden ankommt. Außerdem erhöht das zusätzlich noch die Chance, im Anschluss deinen Traumjob zu finden. Und das ist unser gemeinsames Ziel.

Vorerfahrung ist nicht nötig, du wirst alles Nötige bei uns lernen. Wenn du welche hast, dann ist das natürlich gut und wir sorgen auch dafür, dass es für dich spannend und herausfordernd bleibt.

Stichwort Traumjob. Es heißt ja immer, Berlin ist DIE Tech-Stadt Deutschlands. Gut ich muss zugeben, dass ich die letzten Jahre in Berlin gelebt und gearbeitet habe und ehrlich gesagt, spricht da niemand über NRW. SuperCode sitzt in Düsseldorf und möchte sich auch auf die Region NRW fokussieren und spezialisieren. Wie schätzt du das ein, boomt die IT-Branche in NRW und gibt es hier spannende Jobs für Programmierer*innen?

Berlin ist definitiv eine der wichtigsten Städte, was die Tech Szene angeht. Mit der dichte an Städten bietet NRW aber mindestens eine genauso große Region und spannende Firmenlandschaft wie Berlin. Dazu ein paar Facts: NRW ist das Bundesland mit der größten Wirtschaftsleistung und das Rhein-Ruhr Gebiet ist sogar eines der 30 größten Metropolregionen der Welt. Hier gibt es unheimlich viele Digitalunternehmen und Start-ups, gerade in Düsseldorf und Köln. Um mal ein paar Größen zu nennen, da haben wir MeineStadt, Vodafone, Metro, die Deutsche Telekom und und und. Aber auch viele Mittelständler und eine stetig wachsende und spannende Start-up Szene. NRW braucht sich wirklich nicht zu verstecken, hier gibt es genug vielversprechende Jobs für Programmierer*innen. Es sehr vielfältig hier und es gibt so viel Potenzial. Noch mehr Argumente?

Ok, ok überzeugt. Und eine letzte Frage, etwas persönlicher: Warum hast du dich entschieden bei SuperCode dein bestes zu geben und was gefällt dir an deinem Job am meisten?

Und auf jeden Fall das Team. Die meisten von uns kennen sich schon einige Jahre und wir wollen gemeinsam Ziele erreichen, das ist unschlagbar. Es macht Spaß, es eine Herausforderung, ich tue etwas sinnvolles und ich kann auch noch mein Geld verdienen. Ich bin vor zwei Jahren über unseren Master Trainer Sam zum Bildungsbereich gekommen. Ich find das super, der Bereich fördert Menschen und auch mich. Bildung gibt Perspektiven. Mir ist das total ans Herz gewachsen.

Das ist auch der Grund warum ich jeden Tag aus Bonn anreise, das ist es mir Wert. Alle im Team glauben an SuperCode. Auch wenn wir formal gesehen keine Mitgründer*innen sind, haben wir trotzdem dass Gefühl, das ist unser Baby. Wir waren von Anfang an dabei und erziehen das Baby mit (smile).

Ach und die Branche ist mega spannend, und das Super7000 als Community und auch mein Arbeitsbereich ist großartig. Man lernt so viele Leute kennen, so divers: von gelb bis grün, groß und klein, mit Kind oder ohne, alle Altersgruppen, jegliche Sprachen. Und auch die Teilnehmenden werden Teil des SuperCode Teams. Klar sie haben eine andere Rolle als die Mitarbeiter*innen, aber wir integrieren die Leute bei uns und sind wie eine große Familie.

Ich glaube an SuperCode und das Team kann sich aufeinander verlassen. Es ist das Gesamtpaket, dass SuperCode und den Job so toll macht.

Danke dir, Shapour. Wenn ich nicht schon Teil von SuperCode wäre, würde ich das jetzt werden wollen 🙂

Wenn ihr Lust bekommen habt uns kennenzulernen und vielleicht sogar Teil von SuperCode zu werden, dann meldet euch bei Shapour:

Mail: shapour@super-code.de

Office: 0211-7817233-1

Mobil: 0157-92335815

Und hier findest du immer die aktuellen Workshop-Termine und Orte: www.super-code.de/kurse