SuperNatalie goes SuperCode!

SuperNatalie aka. Konzepterin, Coach und Qualitätsmanagerin! Seit Januar 2020 bei SuperCode

Gleichermaßen fasziniert von Theorie und Praxis menschlichen Zusammenlebens studierte sie zunächst Diplom-Soziologie in Frankfurt am Main, um dann mit ihrer erfrischenden Art den Bildungsbereich als Dozentin, Projektkoordinatorin und Coach aufzumischen. Mit einem Hang zum Schönen und Lustigen (Menschen, Tiere, Layouts, Texte…) widmete sie sich mehr und mehr den Regeln des Bewerbungsmanagements, um ihr Wissen dann komprimiert und ansprechend weiter zu geben. Nun ist sie im IT-Bereich angekommen und gibt parallel zu ihrer Weiterbildung zur Web-Entwicklerin Bewerbungscoaching für IT-Fachkräfte, die ihre Coding-Skills und ihre Persönlichkeit besser in Szene setzen möchten, um ihren Traumjob zu finden. 


Was ich bei SuperCode mache:

Angestellt bin ich als Konzepterin, Qualitätsmanagerin und Coach. Das bedeutet, dass ich neben meiner Tätigkeit als Coach im Super-Bewerbungscoaching auch noch Konzepte für neue Bildungsangebote schreibe, mich um die Zertifizierung kümmere und darauf achte, dass alle Qualitätsregeln eingehalten werden. 

An wen richtet sich das Bewerbungscoaching?

Auch wenn es den klassischen IT-Nerd mit dicken Brillengläsern, blasser Haut und LAN-Party-Freundeskreis in der Realität kaum noch gibt, tun sich viele Menschen aus dem IT-Bereich damit schwer, ihre Coding-Skills und persönlichen Fähigkeiten angemessen und auf Knopfdruck präsentieren zu können. Zu mir können alle kommen, die im IT-Bereich ausgebildet sind, motiviert sind an ihrer Selbstpräsentation zu arbeiten und einen AVGS-Gutschein vom Jobcenter bzw. der Arbeitsagentur mitbringen. 

Worum geht es im Bewerbungscoaching?

Im Coaching-Prozess geht es zunächst um das Kennenlernen der eigenen Stärken, Schwächen und ungenutzter Potentiale. Nur, wer die Basis seiner Stärken kennt und sich innerlich selbst loben kann, mischt im Bewerbungsprozess oben mit und kann sich im besten Fall seinen Arbeitgeber selbst aussuchen. Grundlage dafür ist in erster Linie Selbstvertrauen und Selbstreflektion, die nicht mal eben um die Ecke kommen, sondern in der systematischen Auseinandersetzung mit sich selbst liegen.

Der zweite Punkt, an dem im Coaching intensiv gearbeitet wird, ist der Aufbau von Netzwerken und einem professionellen Bewerbungsportfolio. Wer-kennt-wen gilt auch im IT-Bereich und rund 40% der offenen Stellen werden über Beziehungen vergeben. Die IT-Branche boomt und wer up-to-date bleiben möchte, sollte die richtigen Veranstaltungen besuchen, Visitenkarten im richtigen Moment zücken und weder aufgeregt noch verzweifelt wirken. 

Klingt kompliziert, lässt sich aber spielerisch und mit Humor trainieren und wenn dann noch die Bewerbungsunterlagen inhaltlich und design-technisch top sind, verwandelt man sich unweigerlich in den perfekten Kandidaten oder die perfekte Kandidatin für den Traumjob.  

Und wie lange dauert das Ganze?

Das Bewerbungscoaching umfasst  7 Steps, die alle aufeinander aufbauen. Insgesamt umfasst das Coaching 68 UE, was bei 2-3 individuellen Terminen pro Woche in etwa 2 Monate sind. Am Ende steht natürlich die Beschäftigungsaufnahme, aber auch eine optimale Vorbereitung für weitere Bewerbungsprozesse, falls mal ein beruflicher Wechsel ansteht.

Warum SuperCode?
Und wie bist du zu SuperCode gekommen?

Tatsächlich war es wie eine Eingebung, die leuchtreklame-mäßig in meinem Kopf erschien: Web-Development!

Ohne wirklich zu wissen, was das bedeutet, recherchierte ich im Internet nach Kursen und fand den kostenlosen Schnupper-Workshop Html/Css von SuperCode, an dem ich dann im September 2019 teilnahm. Die Stimmung, die MitarbeiterInnen und die Location haben mir auf Anhieb super gefallen und aus einer Laune heraus fragte ich Sergio, den Workshopleiter und Geschäftsführer, ob er nicht zufällig jemanden für Bewerbungstraining braucht. Und wie der Zufall so will, stand gerade schon das Grundkonzept für ein Bewerbungstraining für IT-Fachkräfte und wir hatten ein Match! Nach wenigen weiteren Terminen war schnell klar: wir möchten zusammen arbeiten! Und nun -3 Monate später- mache ich den Teilzeit-Kurs, kümmere mich um die Umsetzung des Super- Bewerbungstrainings, schreibe Konzepte für neue Bildungsangebote und achte darauf, dass die Qualitätsregeln eingehalten werden. 

Gibt es etwas, das dir am Besten bei SuperCode gefällt?

SuperCode ist ein junges, frisches Unternehmen, das gute Ideen hat und es anders machen will als die großen, etablierten Bildungsträger. Ich mag es, mit kreativen und idealistischen Leuten zu arbeiten, die wirklich Lust auf das haben, was sie machen! Wir hören HipHop-Beats im Büro, haben Meetings auf der Couch und pflegen ein gemeinsames Mittagessen in der Gemeinschafts-Küche. Trotz des Hipster-Start-Up-Charakters ist das ganze Team angenehm bodenständig, super-herzlich und arbeitet sehr ambitioniert.

What‘s your hidden Super-Power?

Von Natur aus gleicht mein Schlaf-Wach-Rhythmus eher dem einer Eule, was bedeutet, dass ich ab mittags mein Arbeitshoch bekomme, das dann bis spät abends anhält. Da ich mir meine Arbeitszeit flexibel einteilen kann und die Weiterbildung abends habe, kommen ungeahnte Kräfte zum Vorschein und ich arbeite das erste Mal in meinem Berufsleben nicht gegen meinen Rhythmus an.